"

ur

ur
bin bis anfang august offline

Freitag, 14. Juli 2017

erdogan is watching you - domplatte/schanzenplatte


==============================

click here


achtung - leider nicht nur satire:


ach ja - jetzt nähert sich das ganze der blaupause zu den silvesterunruhen auf der domplatte in köln an: nach einem ähnlichen drehbuch wie man da "mit 1000en sexuellen übergriffen" die landesregierung zur landtagswahl beschädigt hat:  
bis ende november 2016 wurden nach angaben des nordrhein-westfälischen innenministeriums nach insgesamt 1205 strafanzeigen in der silvesternacht nur 6  (i.W. "sechs") täter verurteilt, einer davon noch nicht rechtskräftig. das amtsgericht köln verhängte freiheitsstrafen zwischen sechs monaten und einem jahr und neun monaten, die meisten davon zur bewährung. viele verfahren wurden eingestellt, nachdem kein tatverdächtiger ermittelt werden konnte. (quelle: wikipedia)
 nun wird mit der gleichen mixtur aus künstlich hysterischer presse und angesteckter ebenfalls hysterischer öffentlichkeit die rot-grüne stadtstaatenregierung scholz mit der spd  - und damit martin schulz - angegriffen - damals "nafris" - diesmal alles was irgendwie "links" gestrickt scheint.
denn alle verdächtigen vom "bewaffnetem hinterhalt" (bild-zeitung) auf den schanzen-dächern sind längst wieder frei  -  ... die randalierer sollen die polizei von einem dach im hamburger schanzenviertel mit molotowcocktails beworfen haben.  für keine der 13 personen sei ein haftbefehl beantragt worden, bestätigte gerichtssprecher kai wantzen nun. er begründete dies damit, dass sich aus der "situation der ingewahrsamnahme heraus keine belastbaren anhaltspunkte für die beteiligung an gewalttaten ergeben hätten".
nur unser aller angela merkel bleibt außen vor, die diesen g-20-gipfel ja aus wahlkampfgründen hier in deutschland eingestielt hat - die zünderin zeigt ihre raute und lächelt in die kameras ---- "ich ...??? - wieso ich ...???" ...
und jetzt fangen die linken wieder mal mit ihrer "pressefreiheit" an - jetzt hat ihnen der "gipfel" mal gezeigt, wo eben ganz "links-radikal" der hammer hängt: und natürlich sind das von geheimdiensten aller art - auch von international verflochtenen diensten - fakten "nicht unerheblicher art" (de maiziere), die hier gerade noch rechtzeitig gezogen werden mussten, um rasch noch aus 5.000 akkreditierten journalisten die 33 herauszufischen, die es nicht verdient haben, dabei zu sein ... - 

also jetzt auch noch die genauen details dazu zu nennen - das geht natürlich nicht - das ist ja eben "vertraulich" - "geheim" - "streng geheim" - wenn sie verstehen, was ich meine - und außerdem: wir haben wahljahr - täräää tätärätäää ... - 

hört ihr linken schmierpötte doch bitte endlich auf mit "pressefreiheit" ... - das sind doch bei einem solchen "gipfel" die üblichen kollateralschäden: wo gehobelt wird - da fallen späne ... 

bei diesen 33 journalisten hat es eben geklappt mit der rechtzeitigen desavouierung - und weil wir da unter den 5.000 anwesenden so genau nachschauen mussten, ist uns das mit den international gesuchten und bekannten gewalttätern in der schanze "leider" durch die lappen gegangen - aber wir haben diesen lapsus wieder gutgemacht, in dem wir diesen bereich 2-3 stunden nicht für den schwarzen-block, sondern einfach mal für polizisten zur no-go-area erklärt haben ... - 

aber auch mit diesen kollateralschäden dort liegen wir durchaus im geplanten drehbuch-bereich - wir wollten es aber mit etwas weniger pyrotechnik abdrehen ... - 

ich meine, die luftaufnahmen aus dem polizeihubschrauber, den wir extra dahin geschickt haben mit seinen spezial-infrarot-kameras, zeigt das ja auch deutlich: sie können das in der bild-zeitung sehen, denen haben wir als akkreditierte 100-prozentige journalisten die aufnahmen selbstverständlich überlassen - und die waren auch zur "rechten" zeit sogar mit ihren eigenen kameras vor ort - wie überhaupt viele akkreditierte kamerateams - (merke: kamerateams ja - jede seite will gute bilder haben --- polizisten nein - zu gefährlich ...) - und ein heller schein auf einem dach in der hand eines schwarzen-block-kämpfers kann natürlich nicht ein ganz normaler bengalo-feuerwerks-böller oder eine wunderkerze sein - sondern muss zwingend als bereits gezündeter "molotow-cocktail" eingestuft werden ... - allerdings wird seine verheerende bodenexplosion dann auch nicht mehr gezeigt, der kameramann wendet sich nach dem abwurf anderen details zu ...

sehen sie - wir von der bundesregierung sind so fair - von den 20.000 eingesetzten polizisten auch genau 35 zu überprüfen - ob die denn auch rechtens gehandelt haben - oder ob es tatsächlich verfehlungen "nicht unerheblicher art" gegeben hat, wie diese linke ramme frau ditfurth das ja im beisein des ollen bosbach bei der maischberger immer wieder behauptet hat - und weswegen dann der bosbach das einzig richtige getan hat - nämlich zu gehen - leider hat er dabei wieder an der falschen stelle und etwas hölzern und zögerlich agiert - obwohl er ganz genaue regieanweisungen dazu hatte ... - er tanzt eben gern aus der reihe ... - S!

Donnerstag, 13. Juli 2017

bosbach & die kinder €uropas - und ihre guten vorbilder ...



ich habe gerade die "maischberger"-randale gesehen - wenigstens bis der unermüdliche frontkämpfer und alleinunterhalter herr bosbach endlich wutentbrannt von der bildfläche verschwand - weil frau ditfurth einen "deutschen polizisten in seiner anwesenheit in geradezu unverschämter Weise angegangen sei" ... - also auch diese "aufarbeitungen" und dies "wundenlecken" danach in den talkshows enden so in eskalation - wie die gipfel-demos mit dem "schwarzen block" und der völlig überforderten polizei zum g-20-gipfel am letzten wochenende. 

meine professorin sprach dann damals von "szenischem verstehen" - von einer "spiegelung" - nannte so etwas dann ein "subtiles der szene innewohnendes wiederkehrendes muster" - oder ein "systemimmanentes" verhalten - "rollen", in denen die akteure fast "zwanghaft" festsitzen - und gar nicht wieder herauskommen - wie in einer "gruppendynamischen sitzung" der achtziger jahre: die prominenten maischberger-gäste führen sich haargenau modellhaft genauso auf, wie die meute da in hamburg - und die "polizistin" maischberger ist genauso hilflos wie die polizei da vor ort --- also: über was regen wir uns da bei solchen gesellschaftlichen deutungs-heroen eigentlich noch auf ... ???: sie spielen "schwarzer block" und "s-e-k" und "polizeipräsident" und "innensenator" und die zuschauende "boulevard-presse" - und "seriöse demonstranten" usw. - gerad so wie im echten leben ... 

schauen sie sich das trauerspiel (oben verlinkt) und die selbstinszenierungen der talk-kontrahent(inn)en an - nach welchem drehbuch das abläuft - das hatte schon alles echte dramaturgische züge - wie in einem schlechten drehbuch: wer wann auf wen losging - und natürlich hatte jutta ditfurth als einzige "schwarz-block-versteherin" in dieser runde kaum eine chance für ihre soziologischen grundsatz-erklärungen:  und endlich hat der deutsche bundestagswahlkampf auch ein paar "amerikanische" wahlkampfzüge von clinton-trump ...

klar ist - man will klamauk: es ist ja wahlkampf - und da muss man sich aus der großen koalition noch zum ende mit ollen kamellen bewerfen - um unterscheidbar für den wähler zu sein: da wird rasch wieder zusammengezimmert, was "links" ist - und was "links-radikal"... - denn was "rechts" ist haben wir ja zu genüge präsentiert bekommen - mit afd, nsu und pegida - und teile zumindest von der csu ...

bosbach brachte fast zu beginn seiner gebetsmühlenartigen "argumente" für einen "ruck durch das land" gegen "linke randalierer" endlich flächendeckend in deutschland vorzugehen - einen für mich treffenden vergleich: er halte "hooligans" auch nicht für echte fußball-fans - die wollten ja nur pyro-technik abbrennen und schauten ja gar nicht auf das, was da auf dem feld passiert ...

da hat der mann mal einmal recht: der "schwarze block" kommt - von anfang an - um zu randalieren - diese internationale schauspiel-truppe hat einfach einen riesenspaß daran - sich darzustellen im schatten gleichgesinnter - und geplünderte läden und pflasterplatten von den dächern und brennende autos sind einfach für die ein "happening" - eine mordsgaudi - und dann natürlich mit den "bullen" noch katz und maus spielen: so oder ähnlich machten sie das schon in heiligendamm, in den banlieues  in frankreich, in frankfurt - in jedem bundesliga-stadion brodelt ein grüppchen davon sein süppchen - und in der masse - quasi "uniformiert" - ist man geschützt ...

und die johlenden und aufstachelnden fans bringt man gleich mit: für jedes event gibt es ja zuschauer und claqueure - und wenn man einfach mittrotten kann, muss man sich ja selbst keinen kopf mehr machen ...

diese internationale schauspiel-truppe wird von den "seriöseren" "echten" demonstranten, die ja nur ihr grundrecht in anspruch nehmen wollen, immer gern "wieder genommen" und "bestellt" - vielleicht als speerspitze - als rammbock - und wir haben uns ja alle lieb - also sind wir natürlich mit euch "solidarisch" ... - und es gehört eben auch mit zum ritual ... guerilla-taktik gegen geordnete "militante" polizei-einsatzkolonnen ...

dietmar pieper vom spiegel hat in einem kommentar nun diesen "schwarzen block" recht anschaulich skizziert - und wir dürfen eines nicht vergessen: 

es sind die oft arbeitslosen oder längst abgeschriebenen - und von der "bürgerlichen gesellschaft" auch nicht mehr benötigten und aussortierten "kinder uropas", die sich endlich auch mal irgendwie "spüren" und "erleben" wollen ... - denn die drogen und die discos sind oft zu teuer - oder auch dort werden sie abgewiesen ...: es sind unsere verwöhnten aber perspektivlosen kinder: und "jede gesellschaft hat die rebellen, die sie verdient" ...




click here
& here



und hier noch mal der "beisenherz" vom stern - zum thema g-20

Montag, 10. Juli 2017

wie üblich: damit konnten wir rechnen ...

click here
irgendwer sagte das neulich in den medien: "ich nehme die 'nachrichten' gar nicht mehr zur kenntnis - es ist ja doch immer dasselbe ..."

egal, was da gerade up-to-date ist - es läuft immer alles mit den gleichen argumentationsketten ab: lösungen oder scheinlösungen mit den altbekannten mitteln ... - 

und nach 5-6 tagen wird dann das nächste schweinderl durchs dorf gejagt: die karten sind neu gemischt - und man spielt wieder wie immer nach den gleichen regeln - und man sammelt sich zu den nächsten neuen imer gleichen talkshows - mit dem immer gleich gebräunten herrn bosbach - und mit der immer gleich ... - 

plan b lassen wir mal im panzerschrank - aber vielleicht haben wir auch just gar keinen plan b ... - 

wir machen es so wie immer ... - 

ach - und dann waren auch noch die laptops von der 3. staffel ausgefallen, die arbeiten nämlich noch mit "xp" - 

aber der haushalt nähert sich der "schwarzen null", was ganz im sinne unserer austeritätspolitik ist - 

und dann kommt da doch glattweg dieser "linke pöbel" um die ecke ... - S!


Charles Darwin - und kein Ende ...

Evolutionstheorie

Hegemonie statt Biologie

In der Türkei soll Darwin vom Lehrplan gestrichen werden, der US-Vizepräsident Mike Pence beharrt auf der biblischen Schöpfungsgeschichte – wieso haben Autoritäre ein Problem mit der Evolution?

Von Stefan Schmitt | zeit.de


Der Begründer der Evolutionstheorie Charles Darwin | coloriertes foto nach: © Richard Milner/dpa | zeit.de

Was ist das bloß mit der Evolutionstheorie, dass sie manche Gemüter so erhitzt? In Recep Tayyip Erdoğans Türkei wird sie aus dem Lehrplan gestrichen. In den USA sitzt mit Mike Pence ein Vizepräsident im Weißen Haus, der sich einst dafür ausgesprochen hat, dass "andere Theorien für den Ursprung der Arten" unterrichtet werden. Und in Großbritannien finden sich in der nordirischen, protestantischen Königsmacher-Partei DUP Parlamentarier, die gegen Evolution im Biologieunterricht Front machen – da sie "die Schüler korrumpiert".

Drei Beispiele aus ganz verschiedenen Ländern. Auf der Suche nach dem gemeinsamen Nenner ist es verlockend, der Religion die alleinige Schuld zuzuschieben. Verträgt sich doch Darwins Idee mit keinem wörtlichen Verständnis der Genesis oder entsprechender Suren.

Diese Deutung hat aber Schwächen. Zum einen erklärt sie nicht, warum so viele Gläubige unterschiedlicher Konfessionen cool bleiben und kein Problem mit der Evolutionstheorie haben. Zum anderen bleibt die Frage: Warum stören sich die politisch Autoritären ausgerechnet an der Evolutionstheorie? Weder an Daltons Atommodell noch am Standardmodell der Teilchenphysik hätte eine Partei oder Regierung je Anstoß genommen, nicht einmal an der hirnverknotenden Quantenphysik.

Vielleicht liegt es ja daran, dass sie in Charles Darwin vor allem eines sehen – eine Ungehörigkeit. Steht doch sein Erbe wie keine andere Erkenntnis dafür, was die Naturwissenschaft den Zartbeseelten zumutet: Die Erde ist nicht der Mittelpunkt der Welt, die Sonne ist nur ein unscheinbarer Stern wie unzählige andere. Jede neue Erkenntnis verzwergt den Menschen relativ zum großen Ganzen. Immerhin ist die Erde noch der einzige Planet, auf dem es Leben gibt. Aber ausgerechnet das, so zeigt es die Evolutionstheorie, ist nur zufällig entstanden? Es verdankt seine Fülle einzig natürlicher Selektion? Und alles hat einen gemeinsamen Ursprung? Inklusive des Homo sapiens, früher auch "Krone der Schöpfung"? Wenn das keine narzisstische Kränkung ist, dann wurde dieser Begriff umsonst erfunden.

Nun ist die zeitgenössische Synthetische Evolutionstheorie, zu der Darwins Geniestreich mithilfe von Erkenntnissen aus Genforschung, Paläontologie, Populationsbiologie, Zoologie und Botanik weiterentwickelt worden ist, eine ziemlich überzeugende Erklärung für das Geschehen in der Natur – sozusagen eine Grammatik des Lebens. Das müsste eigentlich auch anerkennen, wer eingeschnappt ist. Aber egal, denn die Halsstarrigkeit von Kreationisten und Evolutionsleugnern wirkt als Symbol. Es geht um Deutungshoheit, um kulturelle Hegemonie: Wer wir sind, von wem wir stammen, was uns einzigartig macht – das bestimmen wir immer noch selbst! Vielleicht missfällt Autoritätsfans und Vergangenheitsfreunden ja einfach, dass auf der Erde alles Lebende miteinander verbunden ist, wie in einer Biologischen Internationale.

Nun könnte man meinen, es müsse die vernünftige Mehrheit nicht kümmern, was einige sich zurechtdenken. Aber den Stand des rationalen Erkenntnisgewinns abzulehnen ist inzwischen zur politischen Agenda geworden. Ebenso erscheinen längst überwunden geglaubte Fantasien von eigener Größe wieder sagbar.

Aus der Geschichte wissen wir, wie die plumpe Übertragung biologischer Konzepte auf menschliche Gesellschaften einst der Euthanasie und dem Rassenwahn den Weg bereitet hat. Wer nun Darwins große Idee in der Schule nicht kennenlernt, für den wird es schwerer, "sozialdarwinistische" Parolen als Unfug zu erkennen. Nicht jeder Schüler muss Biologe werden, aber jeder sollte ein aufgeklärter Bürger sein können.

Womit wir beim Thema Herzensbildung wären. Ästhetisch und ethisch sind die Gegenstände der Evolutionstheorie ja ebenso relevant: Wie das Leben sich seinen Weg sucht. Wie Arten sich an ihre biologischen Nischen anpassen. Was die geringen Unterschiede zwischen Menschen- und Schimpansen-Genom ausmachen. Das zu verstehen oder wenigstens eine Ahnung davon zu haben ruft Respekt hervor für die Grundlagen unseres Daseins und macht sensibel für deren Verletzlichkeit. Und erst solches Wissen ermöglicht ein ganz neues Staunen, eines über Tatsachen.

____________________________

Hinweis auf weitere Erläuterungen zu Charles Darwin - Sozialdarwinismus - Eugenik - Rassenlehre - Volksgemeinschaft: 
http://sozialdarwinismus.com/


darwin - immer wieder der olle darwin ...: dabei gehören seine erkenntnisse zu menschlichem grundwissen - zur allgemeinen orientierung in zeit und raum. 

darwin relativiert auch unseren familien-begriff: "die familie steht unter dem besonderen schutz des staates", turteln doch noch alle parteien vor jeder wahl ... - als "keimzelle" des staates !!! - also doch "sozialdarwinismus" ???: "nachtijall - ick hör dir trapsen") ... 

familie - besonders auch jetzt angesichts der "ehe für alle" - die "ehe", die nun endlich dahin gerückt wird wo sie seit ehedem hingehört: nämlich das versprechen zweier menschen - sich gegenseitig zu unterstützen in allen lebenslagen ... - und solche "ehen" findet man sogar im tierreich - und vielleicht sogar bei den pflanzen ... - und solche ehen haben mit finanziellem kalkül oder "zugewinn"-gemeinschaft und "familien-grünndung" erst einmal wenig zu tun ...

autoritäre regime haben darwin immer gern als vehikel benutzt für sehr verschwurbelte theorien zu einem "sozialdarwinismus" mit zuchtprägung und rassenlehre und erhöhung der eigenen "art" oder der eigenen über-"zeugung" gegenüber konkurrierenden systemen ...

all diese extremisten haben darwin missverstanden, denn der hat auch immer wieder auf die fähigkeit zur assimilation der natur hingewiesen, auf die "natürliche" integration und auch "inklusion" all der unterschiede ... auch das gibt es im tierreich: während vögel oft ihre schwächsten jungen zwar aus dem nest befördern - habe ich neulich im tv eine herzzerreißende "ungestellte" szene gesehen, wie eine elefantenkuh um ihr sehr schwaches kränkliches kälbchen gerungen hat - und wie eine vorbeikommende herde sofort eine "elefantenburg" - einen schutzwall - um kuh & kalb zur abwehr gegen raubtiere gebildet hat ... - meist all die "tanten" - weniger die "väter" und "geschwister" ... (!)

aber auch der mensch als ziehendes, wanderndes wesen wird bei darwin geschildert ... er ist gar nicht so sesshaft, wie immer behauptet wird - und sein "heimat"-begriff findet individuell im kopf durch entsprechende hirnschaltungen statt: denn der aufrechtgehende mensch stammt wahrscheinlich ursprünglich aus afrika und zog im laufe der jahrtausende als "wirtschaftsflüchtling" durch die lande auf weideplätze und futtersuche bis hierhin oder da hin ... - und ich behaupte mal: die usa sind doch der prototyp für ein "volk" von "wirtschaftsflüchtlingen" ... - warum wanderte denn der ur-urgroßvater sonst aus und legte sich mit den indianern an ... ???: "america first" ...👦

das ist ja immer die frage an die "bürger": wo wohnte dein opa - zog er zu seiner frau - oder sie zu ihm - und wie und warum kommst du heute hierhin - und bist nicht da ... ??? (... und behalten sie das stichwort: "wirtschaftsflüchtlinge" immer dabei im hinterhaupt ...).

um mal all die fragen, die sich daraus ergeben für den "tourismus" und den fast schon zu den "grundbedürfnissen" zählenden mehrwöchigen "urlaub" und die damit empfundene "erholung" - und die allgemeinen begriffe der "globalisierung" sowie "die welt ist doch ein dorf" mal hintanzustellen ... - S!


Sonntag, 9. Juli 2017

der kommende aufstand ...

Wer wahlweise gegen den Kapitalismus oder die "Gesamtkackscheiße" zu Felde zieht – so formulierte der Mann im Lautsprecherwagen der "Welcome to hell"-Demonstration zum Auftakt des G20-Gipfels –, der hält sich mit Feinheiten nicht auf. Aber diejenigen unter ihnen, die lesen, kennen den französischen Autonomenklassiker Der kommende Aufstand. 
In Stil und Gedankengang verhält sich das Buch zu einer nachvollziehbaren Argumentation wie ein expressionistisches Gemälde zu einer Konstruktionszeichnung. 
Wenn man es allerdings als Gebrauchsanweisung nutzt, landet man ohne Umwege bei dem, was die Hamburger gerade erlebt haben." (aus: "Gebrauchsanweisung für den Aufstand")
(Lesen Sie hier den ganzen vielbeachteten "zeit-online" Beitrag "Gebrauchsanweisung für den Aufstand").

Zum ersten Mal erhielt ich in diesem Artikel einen Hinweis auf einen "theoretischen" Unterbau all der kriminellen Verwüstungen zum G-20-Gipfel jetzt in Hamburg - aber auch zu anderen Chaoten-Aktivitäten im In- und Ausland der vergangenen Jahre.

Um nachzuvollziehen, wie verschwurbelt diese kriminellen Chaoten in In- und Ausland denken, habe ich dieses Pamphlet "Der kommende Aufstand" hier als pdf verlinkt.

Das was da als "Erkenntnis" zu Papier gebracht worden ist, ist so hoffnungslos, so düster und nihilistisch - ja autistisch und suizidal - dass es auch die Bibel oder der Katechismus für Selbstmordattentäter und Bombenleger sein könnte ...

Und trotzdem: dieses Büchlein ist eine Re-aktion, eine tief enttäuschte Antwort der ewigen resignierten Vorstadt-Verlierer dieses globalisierten Finanz-Turbokapitals, dessen Repräsentanten bzw. Marionetten sich da ja bei G-7/G-8 oder G-20 jeweils zum Verbrennen vieler Millionen $ollars und uros an "Sicherheitskosten" treffen und ohne Verbindlichkeiten wieder auseinandergehen - nach dem Motto: "... gut - dass wir mal drüber gesprochen haben ...".

Mich hat das animiert zu meinem neuen "Werk" - wo der etwas verschwurbelte Anfang des Gesamttextes dieser "Gebrauchsanweisung" in die unverwechselbare "Raute" von einer dieser Haupt-Marionettenfiguren des globalisierten wirtschaftsliberalen Finanzkapitals gewandelt wurde ... - da mag sich so jede(r) seinen Reim drauf machen ...
»Aus welcher Sicht man sie auch betrachtet, die Gegenwart ist ohne Ausweg. Das ist nicht die geringste ihrer Tugenden. Denjenigen, die unbedingt hoffen möchten, raubt sie jeden Halt. Diejenigen, die vorgeben, Lösungen zu haben, werden sofort entkräftet. Es ist bekannt, dass alles nur noch schlimmer werden kann. »Die Zukunft hat keine Zukunft mehr« ist die Weisheit jener Epoche, die unter dem Anschein einer extremen Normalität auf der Bewusstseinsebene der ersten Punks angelangt ist.«
XXL = CLICK HERE

schmalz erhält bachmann-preis - mit preis-text

click here
zum ausgezeichneten text -
click here

David Hockney, 80

Er gilt als der berühmteste Maler der Welt: Herzlichen Glückwunsch zum 80. Geburtstag, David Hockney! Geboren wurde der britische Künstler 1937 im englischen Bradford. 1959 zog er nach London, um am Royal College of Art zu studieren.

© David Hockney
David Hockney: "Portrait d'une artiste (Pisquine avec deux personnages)", 1972 click here

bild zum sonntag: zwergstrauchheide am kahlen asten - david hockney nachempfunden

zwergstrauchheide am kahlen asten - david hockney nachempfunden - S!|art - XXL = CLICK HERE

hockney spricht sein britisches englisch
es ist ein feiner singsang
zwischendurch hustet er kurz
und zündet sich im gespräch
man nimmt es schließlich 
kaum noch wahr, 
ständig neue zigaretten an

die zwergstrauchheide am kahlen asten
hier: david hockney nachempfunden ...

(aus einem inteview von tobias timm - DIE ZEIT)

Samstag, 8. Juli 2017

ttt: Das dunkle Erbe aus der Kolonialzeit



Deutschland ist nicht nur für den Holocaust und die "Euthanasie"-Toten verantwortlich, sondern schleppt auch noch den Völkermord an den Herero aus dem heutigen Namibia mit sich rum ...

nie wieder ...

gerade heute - zum 150. geburtstag von käthe kollwitz -
und zu den ereignissen zum hamburger g20-gipfel

Freitag, 7. Juli 2017

kampf den zwerghasen ...

click here

Meine Hymne zum G-20-Gipfel: Dance me To The End Of Love | Leonard Cohen | Al Pacino & Gabrielle Anwar | Edvard Munch




und hier meine bescheidene version mit meinem "namensvetter" edvard munch ...:
Edvard Munch: Dance of Life, 1900


Leonard Cohen: Dance Me To The End Of Love
Edvard Munch: Dance Of Life

Deutsche Songtext-Übersetzung


Tanz' mit mir, zeig mir deine Schönheit
Bei feurigem Geigenspiel
Tanz' mit mir durch meine Panik
Bis ich wieder sicher beieinander bin
Heb' mich empor wie einen Olivenzwelg
Sei meine Taube auf dem Heimflug
Tanz' mit mir, bis die Liebe endet

Zeig mir deine Schönheit
Wenn niemand mehr zusieht
Lass mich deine Bewegungen spüren
Auf diese babylonische Art
Zeig' mir nach und nach all das
Von dem ich nur die Grenzen sehe
Tanz' mit mir, bis die Liebe endet

Tanz' mit mir zum Altar
Tanz' immer weiter mit mir
Führe mich ganz zärtlich
Und lass es nicht enden
Wir beide sind Diener unserer Liebe
Wir sind beide ihre Herrschaft
Tanz' mit mir, bis die Liebe endet

Tanz' mit mir zu den Kindern
Die in's Dasein wollen
Tanz' mit mir durch den Vorhang
Fadenscheinig von unseren Küssen
Baue ein Zelt zum Schutz
Auch wenn jeder Faden verschlissen ist
Tanz' mit mir, bis die Liebe endet

Tanz' mit mir, zeig mir deine Schönheit
Bei feurigem Geigenspiel
Tanz' mit mir durch meine Panik
Bis ich wieder sicher beieinander bin
Berühre mich mit bloßer Hand
Oder deinem Handschuh
Tanz' mit mir, bis die Liebe endet


"Ich will jenen Ort erreichen, wo man frei ist von der Liebe, frei ist auch von Gott, frei ist von Liedern, und frei von der Politik. Ich versuche dorthin zu gelangen mit diesem Song "Tanz' mit mir, bis die Liebe endet" ...
Leonard Cohen, Wien 11/05/88

Mit einem Dankeschön an (C) Detlev Bölter für den Text

hat mit fußball nichts zu tun ... (update - nach der randale)

😠😆 (nach einem AP-Foto)

  • Eine Show ohne echten Inhalt. 
  • Es wird ein Gipfel des Missvergnügens für Angela Merkel.
  • "Was da hinter den Kulissen passiert, das hat nichts mit Fußball zu tun."
  • Es bleibt dabei, hier tagt ein exklusiver Klub, der vor allem daran interessiert ist, das arg knarzende System des globalen Finanzkapitalismus am Laufen zu halten.

==========================================

G20-Beginn in Hamburg

Eine Farce

Wird das G20-Treffen in Hamburg die Welt weiterbringen im Kampf gegen Hunger, Armut und Klimawandel? Wohl kaum.

Ein Kommentar von Stefan Kuzmany | SPIEGELonline 
click here für den ganzen Kommentar

mein kommentar zum G20-"gipfel":
das ist der gipfel - ... oder: in china fällt ein sack reis um ... - 

die armen polizisten und die armen echten demonstranten (!) tun mir leid: 

es gibt eigentlich nichts zu tun - es wird auch nichts weltbewegendes beschlossen - aber man befasst sich miteinander ...

DPA|spiegel-online


polizisten und echte demonstranten werden verletzt, müssen ihre guten absichten von kriminellen chaoten in den dreck ziehen lassen ... - der gleiche marodierende pöbel, der jeden samstag/sonntag auf bestimmten bundesliga-tribünen bengalos und böller schmeißt, züge zertrümmert, der in silvesternächten randale macht und frauen angrapscht, und der in bestimmten vierteln einen ganz "heißen" tanz in den mai jahr für jahr veranstaltet: bitte - bitte: nennt diesen pöbel nicht "linksradikal" - nicht "autonom" - nicht "anarchisten" - und vor allen dingen nicht "demonstranten": das sind einfach kriminelle herummarodierende chaoten ... - die endlich für ihre schäden gerade zu stehen haben ...

schaut euch ansonsten genau diese darüberhinausgehende mehrtägige schmieren-komödie an: wer wann in welcher szene in die spot-scheinwerfer der welt-journaille gerät ... -
in rom hieß es schon vor 2000 jahren: brot & spiele: 


Der Ausdruck panem et circenses (lat. [ˈpaːnẽː ɛt kɪrˈkẽːseːs]) (Akkusativ von panis et circenses) stammt vom römischen Dichter Juvenal. Er bedeutet „Brot und Zirkusspiele“. Juvenal kritisierte in seiner Satire, dass das römische Volk in der Zeit des Prinzipats, entmachtet von den Kaisern Augustus, unter dem die Wahlen der Magistrate zur bloßen Formalität verkamen, und Tiberius, der sie völlig dem Volk entzog und dem Senat übertrug, sich nicht mehr für Politik interessiert und nur noch diese beiden Dinge gewünscht habe: Brot und Spiele. 

Stattdessen wird in der wissenschaftlichen Literatur die Ansicht vertreten, bereits in der Zeit der späten Republik hätten die Wähler panem et circenses erwartet und sich, auf diese Weise bestochen, zur entsprechenden Stimmabgabe bei den Magistratswahlen verleiten lassen.(Wikipedia) ...(!!! = hört-hört - lest-lest...)

damals hat man oft löwen in die arena gelassen, damit sie zum tode verurteilte verbrecher zerfleischten - unter dem gejohle der menge ... - S!

ich gestehe: ...





Ganz harte Schule

Manchmal lieber die Klappe halten

Fragen Sie Ihre Kinder bloß nicht nach den Bundesjugendspielen - jedenfalls dann nicht, wenn Sie selbst in der Schule zu den eher mäßigen Sportlern gehörten. Armin Himmelrath hätte den Rat besser beherzigt. → Zum unbedingten Weiterlesen - click here


vor 5 jahren machte meine alte schulklasse nach 50 jahren zum ersten mal ein klassentreffen: und mindestens 2 alte schulkameraden begrüßten mich [also wohlgemerkt: nach 50 (i.W. fünfzig) jahren] mit den worten: "na - du alte "memme" - biste wenigstens inzwischen mal ein bissken sportlich geworden ...???" - ich hatte als "sportskanone" eben bleibende erinnerungen hinterlassen ...

in all den schuljahren hatte ich bei diesen vermaledeiten "bundesjugendspielen" immer das schlusslicht aller teilnehmer - nicht nur der klasse - nein auch der schule - gebildet - überhaupt habe ich mich meistens unter fadenscheinigsten begründungen vom sportunterricht "befreit" ...

ich sei "ungelenk" und "untrainiert" bescheinigten mir meine sportlehrer - und auch noch der feldwebel bei der bundeswehr später stellte das fest: "sie transpirieren ja gar nicht, herr gefreiter! - bleiben sie dran, mann - lassen sie doch nicht abreißen - ihnen gebe ich am wochenende zeit und gelegenheit, ihre sportlichen leistungen zu verbessern ...".

"sport" war immer ein rotes tuch für mich - da war ich eben ein "warmduscher" und ein "drückeberger" (habe ja auch nach 9 monaten schleppender zugehörigkeit meinen "wehrdienst mit der waffe" verweigert ["kriegsdienst" durfte man nicht sagen und schreiben - dann hatte man schon die anerkennung als kriegsdienstverweigerer verspielt] ...!!!).

erst viele jahre später bestärkte man mich erstmals bei einer art "sportlichem" tun: bei meiner ausbildung in "gestalt-arbeit" meinte eine trainerin, ich sei zwar "ungelenk" und "untrainiert" - aber ansonsten "sehr beweglich" und "flexibel" - und darauf käme es an ... - ähhh, was war ich stolz ...

und ich gucke gerne sport im tv: weiß bis heute alle nationalspieler und kenne alle auch internationalen transfer-börsen - und kann auch durchaus passende kommentare bei länderspielen abgeben - kenne die rekorde und bestzeiten - überhaupt war und bin ich immer in der theorie besser und fixer als jede noch so fitte sportskanone aus meiner umgebung ...

und ich kann schwimmen und rückwärtslaufen - im bäumeklettern tue ich mich etwas schwerer und trepphoch läuft's auch nicht mehr so wie früher - und dann - wenn ich den inneren schweinehund überwinde - gehe ich sogar 15 - 20 minuten nordic-walken ... aber ohne jeden kalorienzähler oder stoppuhr - und bin hinterher immer ganz selig ob dieser leistungen ... - und wer ist schon dagegen dieser "lange lulatsch - dieser nowitzki ..." - für den würde ich nie nen "fuffi" geben ... - S!

Donnerstag, 6. Juli 2017

484-tage ...

es gibt nun eine neu überarbeitete "slideshow" zum 484-tage andauernden leidensweg meiner tante erna kronshage - die als permanent-video auf "http://erna-kronshage-in-memoriam.blogspot.de/" gezeigt wird ... 

mit "in-memoriam" haben Sie den schlüssel - den opener - für weitere multimedial ausstaffierte seiten zum thema:



click "side by side":